U20-Bayernliga: 2. und 3. Runde

Beinahe schon Rohkost

 

 

Während unsere U14-er im westlichen Teil Augsburgs an den Brettern schwitzten, hatten unsere U20-er im Gräfelfing bereits die ersten Angriffswellen der Gastgeber abzuwehren, wurden doch die Oberbayern auch dieses Mal ihrem Ruf gerecht, besonders aggressiv zu Werke zu gehen. Und das Programm am Nachmittag ließ keine Entspannung erwarten, denn mit dem SK München Südost wartete gleich der nächste schwere Brocken auf unseren Sechser.

 

Am Ende des Tages konnten insgesamt 50% aller möglichen Mannschaftspunkte geholt werden, was nur bedingt als Erfolg gewertet werden kann, wäre doch glatt ein Doppelsieg drin gewesen, wenn sich die älteren Jahrgänge in einer Begegnung nicht allesamt eine Auszeit gegönnt hätten, die die blendend aufgelegten U16-er nicht mehr hatten auffangen können.

 

Nun heißt es in der Folge wichtige Punkte gegen den Abstieg – drei Absteiger in einer Achterliga! – zu sammeln, bevor man wieder den Augenmerk auf einen Angriff auf den Ligaprimus Bavaria Regensburg, der augenblicklich die alleinige Tabellenführung inne hat, richten kann.

 

Wer Lust auf Spitzenschach der bayerischen Jugend hat, der ist am 27. Januar 2018 (Rundenbeginn: 10.00 Uhr und 15.00 Uhr) in unserer “Zitadelle” herzlich willkommen, wenn sich gleich alle Teams der U20-Bayermliga ihr Stelldichein geben. Continue reading

Posted in Jugend | Leave a comment

Schwäbische U14-MM; 1. Teil

Das geht besser

 

 

Der 2. Dezember wird uns Schachfreunden lange im Gedächtnis haften bleiben, denn es galt gleich den Einsatz von fünf Mannschaften zu organisieren. Dies bedeutete nicht nur eine große Herausforderung an alle beteiligten Spieler und Mannschaftsführer, auch hinsichtlich der Logistik wurde uns viel abverlangt, mussten doch mit Gräfelfing (U20-Bayernliga), dem Herrenbach (Kreisliga III), Königsbrunn (U20-Schwaben) und Kriegshaber (U14-Schwaben) gleich vier verschiedene Spielstätten aufgesucht werden.

 

Unsere beiden U14-Mannschaften machten den Anfang dieses langen Schachtages und spielten überwiegend gut, blieben aber in der Verwertung teils weit unter ihren Möglichkeiten, sodass nun die Erste in Lauerstellung hinter dem VfL Leipheim 1898 verweilt, während die Zweite das Tabellenende ziert. Es stehen aber noch drei Runden bevor, weshalb sich hier noch viel verändern dürfte. :) Continue reading

Posted in Jugend | Leave a comment

Kreisliga II: 3. Runde; Schachfreunde Augsburg II – SK Kriegshaber IV

Ein bisschen Würfelschach

 

 

Ist doch schon nach dem Spiel unserer Ersten gegen Friedberg mein Glaube daran, dass Schach auch einen wissenschaftlichen Aspekt enthält, erschüttert worden, so sind meine Zweifel nach dieser Begegnung unserer zweiten Mannschaft ins nahezu Unendliche angewachsen. Denn derart viele Ergebnisse, die man zwischendurch nicht einmal hätte erahnen können, zumindest war es mir nicht vergönnt, können eigentlich kein Zufall mehr sein.

 

Glücklicherweise strafte Fortuna beide Teams gleichermaßen ab, sodass letztlich ein verdienter, wenngleich in der Höhe einen Tick zu schmeichelhafter Sieg für unsere Aufstiegsaspiranten heraussprang. Und als Belohnung gab es die Tabellenführung, an der man sich zumindest bis zum nächsten Spieltag erfreuen kann. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Kreisklasse B: 3. Runde; Schachfreunde Augsburg V – SG Augsburg V

Am Limit

 

 

Als wenn unser Lazarett nicht bereits groß genug gewesen wäre, musste mit Artur ausgerechnet der Kapitän der Mannschaft die Liste der krankheitsbedingten Ausfälle verlängern, sodass es ungemein schwierig wurde, überhaupt einen kompletten Vierer aufzustellen. Als dann auch noch Carstens Zug aus Bremen, übrigens eine Direktverbindung (!!), mit einer knappen Verspätung von etwa dreieinhalb Stunden einfahren sollte, da schien es gar unmöglich, alle Bretter zu besetzen.

 

Glücklicherweise sollte die fünfte Mannschaft der SG Augsburg in unserer “Zitadelle” empfangen werden, sodass ein Nachwuchsspieler vorzeitig zum Einsatz kommen konnte. Es traf unseren David, der die sich ihm bietende Chance blendend wahrnahm, an der Niederlage des Teams aber letztlich nichts zu ändern vermochte. Eine Niederlage, die weder gerechtfertigt noch in der Höhe verdient war. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Kultur und Schach

Ein weiterer Höhepunkt

 

 

Noch waren unsere Pokalhelden am besagten Sonntag – 19. November 2017; Anm. des Autors – nicht zurück, da wurden in unserer “Zitadelle” bereits Maßnahmen ergriffen, um ein weiteres Ereignis im wahrsten Sinne des Wortes über die Bühne zu bringen. Dabei handelte es sich um ein kleines Benefizkonzert, mit dem man Gästen und Mitgliedern ein abwechslungsreiches Kulturprogramm bieten wollte, aber natürlich auch hoffte, dass zusätzliche Geldmittel in die Vereinskasse fließen, verschlingt doch die Teilnahme von gleich zwei Jugendmannschaften an den Deutschen Meisterschaften wahre Unsummen.

 

Der Aufwand sollte nicht umsonst gewesen sein, denn etwas mehr als vierzig Personen, wesentlich mehr hätten ohnehin nicht Platz gehabt, fanden den Weg ins Drei-Auen-Bildungshaus, genossen die musikalischen Darbietungen, labten sich an Kaffee und Kuchen und wagten, wenngleich nicht alle, die Teilnahme an der anschließenden Simultanveranstaltung. Ein rundum gelungener Nachmittag. :) Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Schwäbischer Mannschaftspokal 2018; Achtelfinale

Ein großes Ausrufezeichen

 

 

Weite Fahrten, um auch einmal andere Regionen zu besuchen bzw. gegen eine gänzlich andere Gegnerschaft anzutreten, die Aussicht, einmal als krasser Außenseiter die Ellenbogen in den Tisch rammen zu müssen, um nur eine wage Hoffnung zu bewahren, am Brett zu bestehen, und die Würze der stets schlummernden Sensation, wenn sich nach den Kämpfen nicht ausschließlich die favorisierten Mannschaften über das Weiterkommen freuen, das ist die Mischung, die den Reiz des Pokals ausmacht.

 

Aus diesen Gründen nehmen wir seit Jahren mit schöner Regelmäßigkeit am Wettbewerb teil und steigern unser Bemühen, nicht nur Erfahrung zu sammeln, sondern nach Möglichkeit der ein oder anderen Topmannschaft als Stolperstein zu dienen. Dieses Mal wollte es das Los, dass unser Vierer, der aus Alexander Sch., Andreas, Uli und Zarko bestand, auf das Team des SK Rochade Augsburg traf, das nicht nur im letztjährigen Finale äußerst knapp unterlegen war, sondern zudem im Gegensatz zu uns sportlich auf bayerischer Ebene beheimatet ist.

 

Letzten Endes konnten sich unsere Jungs über einen knappen Erfolg freuen, wobei der Eintritt in die nächste Runde bereits früh festgestanden hatte, sodass nach Beendigung der ersten beiden Partien keine Spannung mehr aufkommen konnte. Herzlichen Glückwunsch. :) Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Kreisklasse A: 3. Runde; Schachfreunde Augsburg IV – BC Aichach III

Weit unter Wert

 

 

Die Aufräumarbeiten nach der Schulschachmeisterschaft waren nicht abgeschlossen, die letzte Partie unserer U20-Mannschaft in der Bayernliga hatte gerade die Endphase erreicht und trotzdem wurden schon in unserer “Vorburg”, sprich einem Nebenraum des Drei-Auen-Bildungshauses, die Uhren angedrückt, womit der letzte Wettkampf des 18. Novembers für uns Schachfreunde begann.

 

Unsere Vierte musste nämlich mit den starken Aichachern die Klingen kreuzen und wollte damit quasi im Vorübergehen an die gegen die Friedberger in der vorherigen Runde gezeigte Leistung anknüpfen. Und obwohl unser Team ersatzgeschwächt war, sah es für Artur, Elisha, Erich und Wernfred lange Zeit sehr gut aus, ja sogar ein Kantersieg lag in der Luft. Aber leider ging der Kampf dann letztlich doch noch so deutlich verloren, dass er den Verlauf der Partien in keinster Weise widerspiegelt.

 

Wirklich schade, denn da war nicht nur sehr viel mehr drin gewesen, auch muss man vorübergehend mit dem letzten Tabellenplatz vorlieb nehmen. Vorübergehend übrigens deshalb, weil aufgrund des Potentials durchaus damit gerechnet werden kann, dass am Ende der Spielzeit ein Platz im Mittelfeld herausspringen wird. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

U20-Bayernliga: FC Ergolding-Schachfreunde Augsburg

Ein wichtiger Sieg

 

Während am Samstag in Augsburg Mehran, Robert und Paul auf der Schulschachmeisterschaft im Einsatz waren, hatte die U20-Mannschaft in der Bayernliga ihren Saisonauftakt in Ergolding. Nach anfänglichen Komplikationen mit der Bahn, durch die sich unsere Ankunft um wenige Minuten verzögerte, hatten die Gastgeber dankenswerterweise das Verständis, die Uhren ein wenig später anzudrücken, womit die Spiele beginnen konnten. Am Ende des Tages stand schließlich ein 4:2-Sieg für uns, womit hoffentlich ein Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt wurde. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Schwäbische Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft 2017

Eine Frage der Rahmenbedingungen

 

 

Die Serie der Veranstaltungen anlässlich unseres fünfjährigen Bestehens fand mit der Ausrichtung der diesjährigen Schulmeisterschaft in der GS Hammerschmiede ihren Abschluss. Dabei war es ausgesprochen erfreulich, dass 43 Teams aus ganz Schwaben teilnahmen, die um Punkte, Pokale und die Meisterschaft, die zur Teilnahme an der Bayerischen berechtigt, kämpften. Darunter befanden sich auch gleich sechs Mannschaften, die von uns betreut werden.

 

Nach anfänglichen, wenngleich verständlichen Schwierigkeiten nahm die Veranstaltung dermaßen Fahrt auf und ging so reibungslos bzw. geschmeidig über die Bühne, dass meines Wissens erstmals in der langen Geschichte der Schulmeisterschaften ein Ende einschließlich der Siegerehrungen um ca. 16.15 Uhr verkündet werden konnte, womit die in der Ausschreibung angesetzte Zeit deutlich unterschritten wurde, sodass alle wesentlich früher die Heimreise anzutreten vermochten. Continue reading

Posted in Jugend | Leave a comment

Schwabenliga I: 2. Runde; SC Friedberg I – Schachfreunde Augsburg I

Eine blutige Nase

 

 

Seit der Ankündigung des Baus einer Befestigung des Ortes Fridberch durch Herzog Ludwig II. von Bayern, besser bekannt als Ludwig der Strenge, aus dem Hause Wittelsbach im Jahre 1264 ist uns Augsburgern das nunmehr heißende Friedberg ein Dorn im Auge. Vielleicht nicht unbedingt politisch wie dereinst, aber schachlich allemal.

 

Aus diesem Grund zogen Alexander B., Andreas, Hannes, Hermann, Sofie, Uli, Zarko und ich los, um im übertragenen Sinne die Feste zu schleifen und zwei wertvolle Mannschaftspunkte in unsere schöne Fuggerstadt zu entführen. Die Hoffnung darauf war nicht gänzlich unbegründet, denn realistisch betrachtet waren wir an jedem Brett besser besetzt, zumindest dachten wir das.

 

Allerdings hatten wir bei unserer Vorbereitung die launige Schachgöttin Caissa außer Acht gelassen, die uns für unser Glück in der vergangenen Saison bzw. unseren in Ansätzen vorhandenen Hochmut abstrafte und dafür Sorge trug, dass gleich sieben von acht Schachfreunden gänzlich neben der Kappe waren, sodass es am Ende eine 3,5:4,5-Niederlage zu verkraften galt, wobei wir damit letztlich noch sehr gut bedient waren. Continue reading

Posted in Allgemein | 1 Comment