Brain Games 2018

Ein angenehmer Pflichttermin

 

 

Über Jahre hinweg haben wir die gute Organisation und die ausgesprochen starke Gegnerschaft bei den Brain Games in Fürstenfeldbruck gelobt, weshalb bei so manchem unserer Vereinskameraden die Neugier geweckt worden war. Um selbige zu befriedigen, machten sich dieses Mal neben den üblichen Verdächtigen einige weitere Schachfreunde auf, sodass unsere Abordnung insgesamt acht Spieler umfasste.

 

In “Bruck” angekommen, stellten wir fest, dass unsere Meinung über das Turnier etliche andere Spieler geteilt hatten, denn mit einem Teilnehmerfeld von 174 Akteuren, worunter sich neben sechs Großmeistern noch etliche weitere Titelträger befanden, konnte der Veranstalter ein rekordverdächtiges Teilnehmerfeld vermelden. Den “Bruckern” sei es gegönnt!

 

Und als wenn das nicht bereits genug gewesen wäre, hielt auch dieses Mal die Schachgöttin eine Überraschung bereit, ließ sie doch nicht einen der Favoriten von der Tabellenspitze her grüßen, sondern vielmehr einen Außenseiter. Seines Zeichens FM, nein, nicht ich, und 17. der Setzliste wusste der sympathische Turniersieger aus Slowenien alle hinter sich zu lassen und die Siegprämie einzustecken. Herzlichen Glückwunsch. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Schwäbische Einzelmeisterschaften der Jugend 2018

Ein lückenhafter Auftritt

 

 

Sich der Jugendarbeit zu widmen, das macht ungemein viel Spaß. Vor allen Dingen dann, wenn man die Früchte der Arbeit sieht, indem sich die eigenen Schützlinge immer besser entwickeln. Ein Indiz hierfür stellt zweifelsohne die Schwäbische Meisterschaft dar, der ein Qualifikationsturnier vorangeht, sodass bereits eine Hürde hat erfolgreich genommen werden müssen, um überhaupt mitspielen zu dürfen.

 

Jahr für Jahr hat sich die Anzahl unserer jungen Schachfreunde bei der Schwäbischen gesteigert und stellte dieses Mal mit sage und schreibe dreizehn Teilnehmern in vier Altersgruppen einen weiteren Höhepunkt in unserer noch jungen Vereinsgeschichte dar. Selbstverständlich vermochten nicht alle zur Landesmeisterschaft geführt zu werden, aber mit insgesamt zwei Meistern und zwei Vizemeistern gelang doch immerhin vier Spielern das Weiterkommen und mit einem konsequenterem Nutzen der Chancen, wären gar sechs unserer Talente weitergekommen. Continue reading

Posted in Jugend | Leave a comment

Schwäbische Blitzeinzelmeisterschaft der Jugend 2018

Ein einsamer Kämpfer

 

 

Noch im vergangenen Jahr hatten wir mit elf von 49 Teilnehmern, worunter sich mit Jakob und Zarko zwei spätere Landesmeister befinden sollten, ein großes Kontingent gestellt, doch dieses Mal musste man genau suchen, um auch nur einen jungen Schachfreund ausfindig zu machen. Der einzige Recke, der letztlich unsere Vereinsfarben in Leipheim vertrat, das war unser Uli, der dafür mit nicht weniger als der Meisterschaft heimkehrte. Herzlichen Glückwunsch! :) Continue reading

Posted in Jugend | Leave a comment

Kreisliga III: SC Lechhausen II – Schachfreunde Augsburg III

Kein guter Abend

 

 

An das ausgesprochen wichtige Spiel gegen die zweite Auswahl des SC Lechhausen wurden große Hoffnungen geknüpft, bestand doch nicht nur die Möglichkeit, mit einem Erfolg zwei weitere Zähler in Richtung Aufstieg zu sammeln, sondern sich zugleich eines hartnäckigen Mitkonkurrenten zu entledigen.

 

Als ein solcher präsentierten sich die Lechhauser, indem sie nicht nur alles aufboten, was ihnen zur Verfügung stand, sie lieferten uns auch einen harten Kampf, dessen kritische Augenblicke sie mit Zähigkeit, starker Moral und gütiger Mithilfe der Gegner zu umschiffen vermochten und letztlich denkbar knapp für sich entschieden. Damit ist die Tabelle noch unübersichtlicher geworden, sodass vermutlich überall dieselbe Anweisung für die letzten Runden ergehen dürfte: “Siegen, siegen und nochmals siegen!”. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Schwabenliga I: 5. Runde; Schachfreunde Augsburg I – SK Königsbrunn I

Das reinste Trauerspiel

 

 

Da war sie also nun, die erste der drei Begegnungen gegen eines der drei großen “K`s” – siehe Saisonsausblick 2017/18. Zugegeben, die Brunnenstädter waren bis dato nicht unbedingt durch die Mitgestaltung der Aufstiegsfrage aufgefallen, sondern hatten sich mehr oder minder gegen den Abgrund des Abstiegs gestemmt, doch hätten sie jederzeit auf starke Spieler zurückgreifen können, um eine Topmannschaft aufzubieten.

 

Uns ersparten sie am fünften Spieltag nicht nur das Aufbieten all ihrer Spitzenkräfte, die Mannschaft trat sogar nicht einmal vollzählig an, sodass gleich zwei Bretter hatten unbesetzt bleiben müssen, worunter auch mein Brett zu zählen war.

 

Ach, hätte ich nur spielen dürfen, dann hätte ich mich nicht bei Sir Arthur Conan Doyle bedienen müssen, um den Kampf zu beschreiben. Er ließ nämlich Dr. Watson an einer Stelle sagen: ” Ich habe mir die Gegebenheiten sehr genau angesehen. Wie auch immer Sie sich das Äußerste vorstellen möchten, seien Sie versichsert, die Pinselführung der Realität überragt das Grauen der Phantasie um Längen!”. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Zu Besuch bei der SG Augsburg 1873

Eine beginnende Partnerschaft

 

 

Vielerorts sieht man uns zwar nicht als einen Idealverein an, aber doch zumindest als einen, der sorgenfrei ist und entspannt in die Zukunft blicken kann. Dem ist allerdings leider nicht so, denn aufgrund unserer Mitgliederstruktur können immer weniger Projekte angepackt werden – allein für diese Saison musste sechs Schulen die Bitte um das Abhalten eines Schachunterrichts abgeschlagen werden -, muss sich doch eine überschaubare Schar an Erwachsenen um eine stetig wachsende Gruppe an Kindern und Jugendlichen im Verein kümmern.

 

Dies mag wie ein Jammern auf höchstem Niveau erscheinen, stellte bei uns jedoch ein großes Problem dar. Und da es nicht unserem Naturell entspricht, Schwierigkeiten als eine Laune des Schicksals einfach hinzunehmen, suchten und fanden wir eine Lösung, welche auf den ersten Blick ungewöhnlich wirken mag, weil sie meines Wissens in der hiesigen Schachwelt nicht praktiziert wird: Ein Kooperationspartner! Continue reading

Posted in Allgemein | 1 Comment

U20-Bayernliga: 4. und 5. Runde

Entschieden zu wenig

 

 

Das hervorragende Abschneiden unser U20-Mannschaft in der vergangenen Saison, in der sie nur äußerst knapp an der Meisterschaft vorbeigeschrammt war – siehe entsprechenden Bericht – hatte die Phantasie unseres Nachwuchses derart beflügelt, dass man in dessen Reihen die Auffassung vertrat, dass in dieser Spielzeit automatisch mehr möglich sein müsse. Und als dann auch noch Sofie und Uli zu unserer Truppe hinzustießen, da schienen nur noch die starken Oberpfälzer aus Regensburg zwischen den jungen Schachfreunden und dem Titel zu stehen.

 

Doch eine bereits zu Buche stehende Niederlage hat deutlich die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit aufgezeigt, weshalb sich unser Sechser unvermittelt unter Zugzwang sah, als die erste zentral ausgetragene Runde dieses Jahres stattfand. Denn es galt nicht nur, den Abstand zum amtierenden Meister im Idealfall zu verringern, vor allem wollten sich Alexander B., Jakob, Robert, Sofie, Uli und Zarko vor heimischem Publikum keine Blöße geben.

 

Nimmt man all das als Maßstab, so bleibt leider nichts anderes übrig als zu konstatieren, dass die Umsetzung des hehren Vorhabens komplett daneben gegangen ist, sodass selbst das Minimalziel, nämlich als Vizemeister die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft zu lösen, in weite, in weiteste Ferne gerückt ist. Continue reading

Posted in Jugend | Kommentare deaktiviert

Schwäbische U14-MM; 2. Teil

Eine bittere Zäsur

 

 

Fünf lange Jahre in Folge hatte unser jeweiliger Vierer die Bezirksmeisterschaft errungen und mitunter damit den Grundstein für weitere Erfolge gelegt. Doch dieses Mal sollte unserem Nachwuchs der Titel nicht vergönnt sein, obwohl man unbezwungen geblieben war und den späteren Meister geschlagen hatte. Es fehlte schlichtweg die Konstanz an den hinteren Brettern, welche für gleich zwei Unentschieden gesorgt hatte, sodass letztlich nicht mehr als die Vizemeisterschaft drin war.

 

Beachtlich dagegen unser zweites Team in der U14, welches, obwohl die ersten beiden Runden ersatzgeschwächt Niederlagen hinnehmen müssend, mit zwei schön herausgespielten Siegen nicht nur den vierten Platz erkämpfte, sondern dabei auch eine so renommierte Mannschaft wie die des SK Rochade Augsburg hinter sich lassen konnte.

Continue reading

Posted in Jugend | Kommentare deaktiviert

Schwäbische U20-MM: 2. Runde; TSV Haunstetten – Schachfreunde Augsburg

Nicht der Rede wert

 

 

Ursprünglich waren wir davon ausgegangen, dass für unsere Zweite mit dem Team des TSV Haunstetten der letzte Stolperstein in Richtung Landesliga Süd auf dem Programm stände. Eine Ansicht, die eine in Bestaufstellung antretende Mannschaft der Südtstädter durchaus hätte belegen können. Allerdings wurde uns ein Vierer vorgesetzt, der ohne seine beiden Spitzenbretter hatte auskommen müssen und daher, und ob der Unerfahrenheit der aufgerückten Spieler, gänzlich überfordert war. Entsprechend setzte es einen klaren Kantersieg, mit dem das Tor zur nächsthöheren Liga weit aufgestoßen wurde. Continue reading

Posted in Jugend | Kommentare deaktiviert

Schwabenliga I: 4. Runde; Post-SV Memmingen I – Schachfreunde Augsburg I

Gipfeltreffen im Allgäu

 

 

Vor Beginn der Saison schien die Welt leicht zu erklären zu sein, denn den dem Abstieg knapp entronnenen Memmingern blühte nach einigen Abgängen im zweiten Jahr scheinbar unausweichlich der Abstieg. Wir dagegen, mit dem Selbstvertrauen von fünf Aufstiegen in Folge im Rücken und einer sich stetig entwickelnden Jugend, wollten einen weiteren Sprung in die nächsthöhere Liga wagen.

 

Hätte das Leben nicht eine andere Geschichte vorgesehen, der Bericht über die Begegnung mit den Allgäuern wäre definitiv anders, vermutlich wesentlich kürzer ausgefallen. Doch nach drei Siegen zierte ausgerechnet der Post-SV Memmingen die Tabellenspitze, während wir als Zweiter sehr darauf bedacht sein mussten, unsere Chancen auf den Aufstieg zu wahren, wofür ein Erfolg am vierten Spieltag unabdingbar war.

 

Nach einem spannenden, weil von verständlicher Nervosität geprägtem Wettkampf, vermochten wir zwar tatsächlich die ersehnten zwei Punkte aus Memmingen zu entführen, doch gelang uns dies nur denkbar knapp und vor allem recht glücklich, sodass wir den nächsten Spielen bangen Blickes entgegensehen. Continue reading

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert