Weihnachtsfeier bei den Schachfreunden

Ein Verein in Feierlaune

 

 

Obwohl kurz vor den Weihnachtsferien stehend, hatten wir Schachfreunde eigentlich immer noch keine richtige Gelegenheit, die Besinnlichkeit der restlichen Adventszeit entspannt zu genießen, galt es doch noch zwei wichtige Termine im Jugendschach wahrzunehmen. Trotzdem wollten wir auf unsere lieb gewonnene Feier zum Ende des Jahres hin nicht verzichten, benannten kurzerhand unser einstiges Nikolaus- in ein Weihnachtsturnier um, organisierten reichlich Kinderpunsch und kulinarische Leckereien und trafen uns zahlreich zur Feier. 🙂

 

Aber bevor es zum gemütlichen Teil übergehen konnte, halfen viele fleißige Hände beim Aufbau mit und quasi en passant meldete man sich zum Turnier an, bei dem das Gesellige im Fokus stand, brachte doch jeder als „Startgeld“ ein kleines Geschenk mit. Und so staunte man nicht schlecht, als plötzlich über vierzig Anmeldung zu Buche standen, die uns logistisch vor derart große Probleme stellten – Stichwort „Schachuhren“ -, dass einige spontan auf ihre Teilnahme verzichteten und sich lieber der Betreuung des Turniers widmeten bzw. kleinere Gesprächsrunden gründeten.

 

Diese Gesprächsrunden wurden immer wieder ergänzt, sobald einzelne Begegnungen zu Ende waren, oder es wurden gänzlich neue gebildet. Auch begab man sich gerne in die Schlemmerecke, um sich an den mitgebrachten Gaben gütlich zu tun. Einige jüngere Teilnehmer nutzen sogar die volle Länge des Korridors, um außerhalb des Spielsaals ihrem Bewegungsdrang nachzugeben. Kurzum, für jeden war etwas dabei, weshalb nicht nur die Zeit zwischen den Runden, sondern überhaupt schnell verstrich.

 

Entsprechend überrascht war man, als man „plötzlich“ zur Siegerehrung überging. Das Turnier, das nicht nur quantitativ, sondern auch sportlich klar von unserem Nachwuchs bestimmt wurde, fand damit einen schönen Abschluss, zumal das anschließende Tauschen der Geschenke nach dem Wichteln noch für so manch netten Augenblick sorgte.

 

Insgesamt betrachtet hatten alle viel Spaß, es wurde so manche freundschaftliche Bande vertieft und selbst diejenigen, die am Folgetag noch den letzten Einsatz vor der endgültigen Pause vor dem Jahreswechsel zu absolvieren hatten, bereuten es nicht, auf Kosten des Schlafs an der Feier teilgenommen zu haben.

Hier einige Impressionen:

Die Tabelle des Weihnachtsturniers wird demnächst folgen. Solange bitte ich die werte Leserschaft um Geduld.

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.